2016 McKinsey&Company  published a report about the importance of building

A design-driven culture inside companies.

Mehr zum Thema Design Thinking, die verschiedenen Ansätze und Modelle findet ihr hier
Und was hat Design Thinking mit unserem Thema Visualisierung zu tun?

2016 McKinsey&Company  published a report about the importance of building

A design-driven culture inside companies.

Rafi Elmansy sagt: „Design Thinking Tools reverse Brainstorming“. Oder anders gesagt: Um kreativen Output zu erhalten, muss der Prozess an sich kreativ und innovativ sein.
Reverse Brainstorming as a Design Thinking tool..
Brainstorming und Mind mapping – die einfachste visuelle Verknüpfung, die wir alle kennen. Für die meisten von uns ist sie eine der  effektivsten Verfahren zu denken und zu analysieren. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen, u.a. durch Chuck Frey, Mind-map Experte, ergaben einen klar messbaren erhöhten Output an Denkansätzen und Lösungswegen. Mit „„über den Tellerrand denken“ gehen neue  Anglizismen einher wie  Reverse-Thinking und Loop thinking.

Und genau da unterstützt die Visualisierung. Im Anders-Denken, eröffnen uns Bilder neue Horizonte. Durch sog. „Doodlen“ wird tief ins Unterbewusstsein gegriffen. Aus diahingekritzelten Bildern entstehen Ideen. Manch Gedankengang überrascht uns selbst beim Tun mit dem Stift.

Das ist nichts, was man lernen muss, im Sinne von üben und besser werden. Ob Doodlen, also beiläufig dahinkritzeln oder seinem Gegenüber schnell auf einen Stück Papier mit einen paar Strichen erklären, was man meint: Dazu benötigt man keine besonderen Skills. Das viel gehörte I-can’t-draw ist nicht relevant ! Es geht um die Idee, den Inhalt dahinter.
Im weiteren Voranschreiten hilft uns der Stift mit seinen diversen Ausdrucksformen wie

  • Farben
  • Formen
  • Abgrenzungen
  • Größenverhältnissen

die visuellen Elemente zu organisieren, zu deklinieren und zu fokussieren.

Nicht umsonst hat die Visualisierung in den neuen Ansätzen und Methoden von Human Centred Design Thinking bis Scrum einen sehr hohen Stellenwert. Man erklärt sich(!) und den anderen im Team, anfassbar, eindeutig und auf collaborativer Ebene, was man denkt, meint, fühlt. In den nächsten Schritten lassen sich auf Basis dieses gemeinsamen Verständnisses innovative und skalierbare Lösungsideen zu entwickeln.

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag im Netzwerk teilen!