Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller an „Grafische Visualisierung” schriftlich oder mündlich erteilten Aufträge.

Vertragspartner

Vertragspartner ist „Grafische Visualisierung”.

Geheimhaltungspflicht

„Grafische Visualisierung” verpflichtet sich, alle ihr im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber zur Kenntnis gelangenden Geschäftsinformationen und -geheimnisse mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu wahren und alle diesbezüglichen Informationen und Unterlagen vertraulich zu behandeln. Die Sorgfalts- und Verschwiegenheitspflicht währt über das Vertragsende hinaus und gilt auch, wenn eine Zusammenarbeit nicht zustande kommt.

Angebot und Auftragserteilung

Mündlich abgegebene Angebote sind generell unverbindlich. Schriftliche Angebote an den Kunden sind verbindlich und gelten vier Wochen ab Angebotsdatum. Alle Preise gelten zuzüglich Mehrwertsteuer sowie ggf. anfallender Fahrtkosten und Spesen. Darüber hinaus können auch projektspezifische Honorar-Vereinbarungen getroffen werden.
Aufträge an „Grafische Visualisierung” sind grundsätzlich schriftlich, per Fax oder E-Mail zu erteilen. Ein dem Unternehmen erteilter Auftrag gilt als angenommen, wenn er nicht binnen 14 Tagen nach Auftragserteilung schriftlich abgelehnt wird.

Auftragsstornierung

Kommt ein erteilter Auftrag aus Gründen, die „Grafische Visualisierung” nicht zu vertreten hat, nicht zur Durchführung, so gilt Folgendes:
Stornierungen bis acht Wochen vor vereinbartem Umsetzungstermin sind kostenfrei. Ab sechs bis zu zwei Wochen vor dem vereinbarten Termin fallen 50% des vereinbarten Honorars an. Bei Stornierungen ab zwei Wochen vor dem vereinbarten Termin wird das vereinbarte Honorar in voller Höhe berechnet.

Rechnungsstellung und Zahlungsbedingungen

Generell erfolgt die Abrechnung nach Projektfertigstellung auf Basis zuvor schriftlich erteilter Aufträge. Der Abrechnungsmodus kann jedoch auch projektspezifisch festgelegt werden. Die genannten Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Zahlungen sind unverzüglich, spätestens 14 Tage nach Rechnungseingang fällig.

Haftungsbeschränkung

„Grafische Visualisierung” haftet nicht für Nachteile oder Schäden aus der Nutzung von Inhalten und Informationen, die durch Dritte übermitteltet werden. Dies gilt sowohl bei der Frage nach Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der Inhalte als auch, ob diese frei von Schutzrechten übermittelt wurden.

Eigentumsvorbehalt / Urheberrecht

„Grafische Visualisierung” ist berechtigt, ihre erbrachten Leistungen an üblicher Stelle mit ihrem Signet zu kennzeichnen. Für die Erstellung oder Überlassung von urheberrechtlich geschützten Materialien für den Auftraggeber werden projektspezifische Vereinbarungen getroffen. Die erbrachten Leistungen und übergebenen, gelieferten Produkte in Form von Bildern, Illustrationen und allem Weiteren bleiben bis zum Eingang aller vereinbarten Zahlungsbeträge Eigentum von „Grafische Visualisierung”.

Nutzung und Vervielfältigung

Mit Begleichung des Honorars erwirbt der Kunde das Recht zur Nutzung der Arbeiten im vereinbarten Umfang und zu dem vereinbarten, speziellen Zweck. Geht die Verwendung über den vereinbarten Umfang in quantitativer, räumlicher, zeitlicher oder inhaltlicher Hinsicht hinaus, sind eine neuerliche Vereinbarung sowie eine zusätzliche Honorierung erforderlich.

Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen in Vereinbarungen zwischen „Grafische Visualisierung” und einem Auftraggeber unwirksam sein, werden die übrigen Bestimmungen und Vereinbarungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich im Falle von unwirksamen Bestimmungen diese durch angemessene Regelungen im Sinne der ursprünglichen wirtschaftlichen Absicht zu ersetzen oder zu ergänzen. Dies gilt entsprechend auch im Falle von Vertragslücken.
Jegliche Änderung, Ergänzung oder Kündigung von Vereinbarungen muss in schriftlicher Form erfolgen. Gerichtsstand für alle eventuellen Streitigkeiten aus dieser Vereinbarung ist der Sitz von „Grafische Visualisierung”.

Pin It on Pinterest